Neuer US Interessensverband GlobalFact gegründet

Das Global Forum for Advanced Climate Technologies (GlobalFact) wird unterstützt durch die Kältemittelhersteller Arkema, Chemours, Daikin, Gujarat Fluorochemicals, Honeywell und Mexichem, will aber ausdrücklich keine speziellen Technologien fördern. Ziel sei es, Informationen zur nächsten Generation von Kältemitteln mit niedrigerem GWP Wert zur Verfügung zu stellen.

 

„Wir wollen Informationen zu Lösungen mit niedrigerem GWP zur Verfügung stellen, die die gesetzlichen Vorgaben erfüllen“, so GlobalFact Executive Director Jordan Smith.

 

GlobalFact will ein Informationspool sein für neue Klimatechnologien und die Rolle, die diese Technologien für die Erzielung eines niedrigeren GWP Werts spielen bei Berücksichtigung von Energieeffizienz, Kosten und Sicherheit für die HVACR Industrie und deren Nutzer.

 

“Die HVACR Industrie weltweit von Produktherstellern und OEMs bis hin zu Endverbrauchern, befindet sich in einer Übergangsphase mit dem Ziel, die Phase-Down Anforderungen zu erfüllen“, so Jordan Smith. Und weiter: „GlobalFact ist ein seriöser Informationspool, der zeigen soll, dass es viele Möglichkeiten zur Wahl gibt.“ Dem stimmt auch Karim Amrane, Industrieexperte, zu. „Wir brauchen leicht zugängliche Informationen zu den neuen Klimatechnologien. GlobalFact will diese Lücke füllen und Forschung, Aktuelles sowie praktische Informationen zusammenstellen für ein besseres, faktenbasiertes Verständnis.“

 

In diesem Sinne stellte die Gruppe Anfang Oktober in Atlanta bereits ein erstes Weißpapier zum Thema Gewerbekälte sowie einen Kostenkalkulator für die Berechnung von Stromkosten und Gesamtemissionen vor.

 

www.coolingpost.com

  ...

Veranstaltungen

Kälte-Klima-übersetzer