Kalifornien erkennt HKFKW Verbote an

Die kalifornische Behörde CARB (California Air Resources Board) hat die sogenannten SNAP Regeln des amerikanischen Umweltamts EPA anerkannt, obwohl diese in 2017 vor dem Berufungsgericht des US Bundesstaats Columbia für ungültig erklärt worden waren. Nach den SNAP Regeln sollen Kältemittel mit höherem GWP Wert wie R-404A, R-134a, R-407C und R-410A für bestimmte Anwendungen in neuen Anlagen nicht mehr zugelassen werden.

 

Kalifornien begründet seine Entscheidung damit, dass dies nötig sei, um die Ziele zur Emissionsreduzierung auf kalifornischer und auf Landesebene einzuhalten. So müssen in Kalifornien bis 2030 die HFKW Emissionen um 40% verglichen mit 2013 reduziert werden. CARB argumentiert, dass dies nur mit Hilfe der SNAP Regeln erreicht werden könne.

 

www.coolingpost.com

 

Veranstaltungen

Kälte-Klima-übersetzer